freie-schulen-sachsen.de

Die Arbeitsgemeinschaft der sächsischen Schulen in freier Trägerschaft

Die sächsische Arbeitsgemeinschaft ist ein offener und freiwilliger Zusammenschluss von Schulen in freier Trägerschaft. Sie umfasst allgemeinbildende und berufsbildende Schulen in nichtstaatlicher Trägerschaft sowie Schulgründungsinitiativen. Zu den allgemeinbildenden Schulen zählen konfessionelle Schulen, Waldorfschulen, Montessorischulen, Alternativschulen und Internationale Schulen. Diese Schulen - ebenso wie die Schulen für geistig behinderte Kinder und Jugendliche - hat es vor 1989 in Ostdeutschland schon seit fast sechzig Jahren nicht mehr gegeben.

Auch im berufsbildenden Bereich handelt es sich bei den sächsischen Schulen in freier Trägerschaft zumeist um Neugründungen in Ausbildungsrichtungen, die zuvor vernachlässigt oder nur unzureichend vorhanden waren.

Die sächsischen Schulen in freier Trägerschaft sind außerdem in bundesweite Fachverbände eingebunden, die für eine Vernetzung der Informationen über die Ländergrenzen hinweg sorgen.